Pressemitteilung der Ehrenamtszentrale aktiv zur Woche des „Bürgerlichen Engagements“

Gestartet wird mit einem Workshop am 13.09. von 10:00 bis 16:00 zum Thema:

Umgang mit geschlechtlicher Vielfalt in Sport und Gesellschaft, in der Jugendarbeit, durchgeführt von Marcus Urban (deutscher Fußballspieler).

Die Teilnehmerzahl ist auf max. 20 Personen begrenzt; Anmeldung unter Stadtjugendring Gera:0365 8310010.


Am Abend des 13.09. lädt der Jugendrat der Stadt Gera zum Thema Toleranz zum Philosophischen Abend um 19:00 in die Tonhalle/Clara Zetkin Str. 1 ein.


Am 14.09. wird eine Großaktion mit den Mitarbeitern der Ehrenamtszentrale, des Fachdienstes Stadtgrün und der Behinderten-Beauftragten der Stadt

wird von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr im Park der Jugend unter dem Motto:„Das ist meins, Kinder erobern ihren Spielplatz zurück“durchgeführt.

Dazu sind Partner wie die Evangelische Kirchengemeinde Talstraße, Besondere Kinder Gera & Landkreis Greiz e.V., die OTEGAU mbH, Geraer Great Skate e.V.,

Verein zur nachhaltigen Förderung der BUGA Gera/Ronneburg e.V., Geraer Eisenbahnwelten, Geraer Tafel e.V., die Wohnungsbaugenossenschaft „Neuer Weg“ beteiligt.


Sponsoren sind u.a. Fiedlers Garten- und Hobbyland, Farben Kesseler, die Italienische Eisdiele De Bernardo und Dominos Pizza.


Wir freuen uns über jeden, der uns noch unterstützen möchte.


Interessierte Kids, erhalten die Möglichkeit die Mülleimer mit Graffiti zu bemalen.


Am 14.09. um 14:00 Uhr findet die Parade und das Straßenfest zum Christopher Street Day, organisiert durch Stadt.Zeit e.V.

mit vielen Partnern, in Gera statt.


Am Montag, den 15.09. startet eine Stadtführung zum Thema: „Erinnern an Bürger der Geraer Geschichte, die sich ehrenamtlich engagierten“.

Die Führung startet um 14:00 an der Ehrenamtszentrale, Kornmarkt 7, durchgeführt durch die zertifizierte Gästeführerin Lydia Raupach.


Am Dienstag, den 17.09.2019, wird Jumpers um 14:00 seinen Leseclub eröffnen und lädt zum ersten Schnuppern in die Kastanienstraße 3 ein.


Am 18.09. finden wieder 2 Veranstaltungen statt.

Um 14:00 lädt das Stadtmuseum Gera ein, um seine „Schätze aus der Sammlung“ mit ausgewählten Exponaten Menschen mit Sinnenwahrnehmungen

(insbesondere Seh – und Hörbeeinträchtigung) vorzustellen.

Unterstützung erfährt Herr Wagner durch den Blinden- und Sehbehindertenverband Gera.

Eine Gebärdendolmetscherin des Gehörlosen-Landesverband Erfurt begleitet die Veranstaltung.

Am Abend lädt um 18:30 Tanzschule Paunack zum Barrierefreien Tanzcafé für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung ein.

Die Tanzschule befindet sich im 2. OG der UCI-Kinowelt und ist über den Fahrstuhl im EG zu erreichen.


Abgerundet wird die Woche unter dem Motto: „Jedes Kind hat ein Recht auf eine Kindheit“.

Dazu findet ein Event zum Weltkindertag, durchgeführt vom Deutschen Kinderschutzbund Stadtverband e.V. Gera mit vielen Partnern, statt.

Es wird gefeiert und erlebnispädagogisch die Bedeutung der Kinderrechte vermittelt.


Alle Kinder, Eltern und Großeltern, sowie Pädagogen und alle Interessierten sind recht herzlich eingeladen.

Mit dieser Aktion werden zwei Großereignisse verbunden.


Der Weltkindertag ist ein gesetzlicher Feiertag geworden und die Kinderrechte feiern ihren 30. Jahrestag am 19.09.2019 auf der Eventfläche des Kultur- und Kongresszentrums.

Zu guter Letzt werden über die gesamte Woche täglich je ein Gutschein des Barbershop, Durchgang Sorge/Hinter der Mauer zu einem kostenlosen Friseurtermin über die Geraer Tafel e.V. ausgegeben,

um bedürftigen Menschen kostenlos im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeit die Haare zu schneiden.


Für alle Aktivitäten sind noch ehrenamtliche Helfer gesucht.

Kontakt: Ehrenamtszentrale

Telefon: 0365 838-3027; E-Mail: ehrenamtszentrale@gera.de oder Kornmarkt 7 in Gera.

Oder hatten Sie schon selbst immer eine tolle Idee, aber haben sich nie so richtig getraut?

Dann nennen wir Ihnen 5 Gründe,um Projektanbieter zu werden:

1. Sie können ein Wunschprojekt mit zahlreichen helfenden Händen in die Tat umsetzen.

2. Sie stärken den Zusammenhalt innerhalb Ihrer Gemeinschaft oder Organisation.

3. Gleichzeitig erhöhen Sie den Bekanntheitsgrad Ihrer Einrichtung.

4. Sie haben die Chance,langfristig Helfer für Ihre Arbeit zu gewinnen.

5. Sie beweisen, was an einem Tag Großes bewirkt werden kann.


Lassen Sie uns diese Woche, diesen Tag, diese Stunden und Minuten zu einem weiteren besonderen Höhepunkt in unserer Stadt werden.