Selbsthilfegruppe nutzt Bürgersprechstunde,bei der Oberbürgermeisterin Gera

Frau Rafael & Frau Sellner( betroffene Muttis der Initiative) ,waren zur Bürgersprechstunde der Oberbürgermeisterin und haben auf die Defizite im Jugendamt & das zugehörige System hingewiesen.

Leider war die OB erkrankt aber sie konnten mit der Sozialdezernentin sprechen.
Sie wünschten sich mehr Transparenz zwischen den Eltern und den Ämtern.
Unter anderem, machten sie auf die lange Wartezeiten bei Antragsstellung aufmerksam und das man das Gefühl hat,das willkürlich gehandelt wird und nicht bedarfsorientiert gehandelt wird.
Es war ein sehr angenehmes Gespräch und gab man uns Hoffnung,das sich was ändern kann aber es bedarf Zeit.

Resüme nach einem Jahr.
Es gibt einige Veränderungen,die man spüren kann und gibt es nun eine alleinige Ansprechpartnerin,die für die Belange der Eingliederungshilfe zuständig ist. Danke!

Top